Astrid machulik

Schon der 2. Platz von Astrid Machulik und Heiko Kother bei der letzten Internationalen Deutschen Kata-Meisterschaft und der 5. Platz beim EJU-Turnier in Brüssel waren eindrucksvolle Erfolge für die beiden Newcomer in der Kodokan Goshinjutsu. Getoppt wurden diese Erfolge aber noch von der Nominierung zur Kata-Europameisterschaft in Herstal, Belgien am 23./24. Mai 2015. Hier konnten die beiden ihr ganzes Können unter Beweis stellen und mit einer tollen Leistung einen 10. Platz erringen.

In spannenden Wettkämpfen, in denen die Platzierungen z. T. nur einen Punktwert auseinander lagen und gefolgt vom 2. Deutschen Paar (Thomas Hofmann/Daniel Koliander), erkämpften sie die beiden eine ansprechende Platzierung unter den Top 10 Europas. In der Kodokan Goshinjutsu waren sie damit auch das beste deutsche Paar. Der JVB freut sich sehr über diesen ersten Erfolg bei einer Kata-Europa-Meisterschaft, gratuliert Astrid und Heiko herzlich und wünscht für die Zukunft weiterhin gutes Gelingen bei den Wettkämpfen. Doppel Europameister wurden Wolfgang Dax-Romswinkel/Ursula Loosen aus Nordrhein-Westfalen (NW) in der Kategorie Ju no kata und Europameister wurden in der Kategorie Randori no kata Cup: Michael Zapf und Lukas Stenzel aus Brandenburg(BB) K Insgesamt 11 deutsche Paare waren am Start, weitere Infos auch auf der DJB-Seite und EJU-Seite.