Das DJB-Präsidium hat folgenden Beschluss gefasst:

In Bezug auf die  IJF-Regel.........

Alle direkten Angriffe oder das Blockieren mit einer oder zwei Händen oder mit einem oder beiden Armen unterhalb des Gürtels ist verboten“

gilt bis zum 31.3.10 auf DJB-Ebene folgende Ausnahme: In den Altersklassen der Männer und Frauen, Männer und Frauen U 20 und Männer und Frauen U 17 wird der Verstoß gegen diese Regel beim ersten Mal mit Shido, beim 2. Mal mit Hansokumake bestraft.

Nicht von dieser Regelung betroffen sind die internationalen Turniere in Bremen und Bad Blankenburg, dort wird, in Bezug auf die oben genannte Regelung, nach dem IJF-Regelwerk verfahren.

Ab 1. 4. 10 gilt, mit Ausnahme U 11/14, auf allen Ebenen die IJF-Auslegung.

Eine Hansokumake Bestrafung für Greifen unterhalb des Gürtels führt nicht zum Turnierausschluss.

Stephan Bode

Bundeskampfrichterkommission

Download