Geschrieben von nach H. Ballaschk

Eine Auswahl unseres Landesverbandes von 21 Judoka (13 Jungen / 8 Mädchen) der U15 waren vom 26.05. zum 29.05. gemeinsam mit 140 weiteren Nachwuchssportlern aus ganz Deutschland in Kienbaum vertreten.

Alle Berliner Sportler schnitten bei den judospezifischen und athletischen Tests insgesamt mit guten Leistungen ab. Im Gesamtergebnis belegte Michael Volz (Polizei SV / SLZB) den ersten Platz in der Gruppe der mittleren Judoka. Tagir Soltanachmedov (JTB/SLZB) konnte einen dritten Platz in der schweren Gruppe und Jasmin Kayser /TSV Rudow 1888/SLZB) den dritten Platz in der mittleren Gruppe bei den Mädchen belegen. Auch beim traditionellen Bodenturnier schnitten die Berliner Judoka recht ordentlich ab. Bodenturniersiegerin wurde Jasmin Kayser. Silber ging an Tagir Soltanachmedov, Michael Volz, Tim Krüger (Sport-Dojo/SLZB) und Bronze an Marius Eckardt (JV Berlin Tegel).