Geschrieben von nach H. Ballaschk

Beim 42. Internationalen Judoturnier in Venray/NED, mit über 1400 Teilnehmern aus über 200 Judo-Vereine aus 28 Nationen konnten am vergangenen Wochenende zwei Athletinnen Medaillen für unseren Landesverband erkämpft. Glückwunsch dazu, denn es ist eines der größten Nachwuchsturniere Europas.

Bereits am Samstag, den 04.06. erkämpfte sich Jasmin Kayser (SLZB/TSV Rudow 1888 - U15/-57kg) eine Bronzemedaille. Auf ihrem Weg zur Medaille bezwang sie Gegnerinnen aus Schottland, Lettland, Belgien, Schweiz und den Niederlanden. Die Bilanz sechs Siege aus sieben Kämpfen sieben, das ist Klasse.
Am Sonntag gelang Natalie Möckel (SLZB/SC Charis 02 - U18/-52kg) mit vier vorzeitig gewonnen Kämpfen der Sprung ins Finale. Hier musste sie sich im Deutschen Duell ihrer Kontrahentin Markloff am Boden geschlagen geben. Mit einen siebten Platz von Cheyenne Schneider (SLZB/SC Charis 02 - U18/-63kg) wird das insgesamt gute Ergebnis der Berliner Mädels abgerundet. Insgesamt gewann Cheyenne drei Kämpfe und musste sich zweimal geschlagen geben. Nicht ganz so gut kam Shirin-Asya Akdag(SLZB/JTB - U18/-63kg) in das Turnier. Sie gewann einen Kampf und musste sich in den beiden darauffolgenden Kämpfen geschlagen geben.