Geschrieben von Christiane Kieburg-Bauer

Auch in diesem Jahr und zwar im August (17.8.2016 – 19.8.2016) erwarten wir mit großer Freude den nunmehr 5. Besuch von Yamamoto Sensei, 9.Dan, aus Tokio.
Begleitet wird er von Makoto Katada, 8.Dan, mehrfacher Sieger der Polizeimeisterschaften in Japan.

Es ist wirklich bemerkenswert, dass dieser Kata-Lehrgang nun schon zum 5. Mal auf Initiative unserer Prüfungsreferentin, Astrid Machulik, in Berlin stattfindet und Yamamoto Sensei die Strapazen dieser langen Reise auf sich nimmt. Für unsere Judoka ist das ein großer Gewinn, haben sich doch in den letzten Jahren die Leistungen im Bereich Kata beachtlich verbessert.

Auf dem Programm stehen Nage-no-Kata als Basis für das Erlernen von Wurftechniken, Katame-no-Kata als Basis für das Erlernen von Bodentechniken  und Ju-no-Kata, die gut geeignet ist, um Beweglichkeit, Koordination, Gleichgewichtsgefühl, Angriff und Verteidigung und vor allem Kuzushi zu trainieren.
Schwerpunkte sind das Vermitteln und Üben der Kata in der Kodokan-Version sowie Erklärungen zu den Hintergründen der Kata.

An dem Lehrgang können alle Judoka des JVB e.V. und angeschlossene Vereine des DJB/EJU/IJF Judoka teilnehmen, egal ob Kyuträger oder Dan-Graduierter.
Auch wer im Moment noch keinen höheren Dan anstrebt, sollte sich diese Lehrstunden mit dem Meister nicht entgehen lassen ... und für alle diejenigen, die noch keinen Partner/in haben, findet sich erfahrungsgemäß vor Ort jemand für das Training.

Ausführlichere Informationen sind bitte der Ausschreibung zu entnehmen (Ausschreibung).

An dieser Stelle sei schon der Hinweis auf eine weitere großartige Veranstaltung im nächsten Jahr gestattet: vom 03.03.2017 – 06.03.2017 führt der JVB im Namen des DJB einen Kata-Lehrgang in Berlin durch. Trainer bzw. Dozenten für diesen Lehrgang werden drei renommierte Kodokan-Lehrer sein.