Geschrieben von Daniel Wernicke

      

Judo EJC U21 2016Judo -Olympioniken von morgen am 30./31. Juli zum Europa-Cup im Sportforum

Nur wenige Tage vor Beginn der XXXI. Olympischen Spiele in Rio de Janeiro und nach Abschluss der Fußball-EM in Frankreich bietet Berlin einen international sportlichen Höhepunkt – den Europapokal der Judokas der Altersklasse U21. Im Sportforum Berlin am Weißenseer Weg am 30. und 31. Juli ein Jubiläum.

Vor 25 Jahren war dieser Treff der Junioren als Internationale Deutschen Meisterschaften erstmals ausgetragen worden mit Aktiven aus 16 Nationen. Zum Jubläum, seit sieben Jahren durch die Europäische Judo-Union als Europa-Cup aner-kannt, werden über 500 junge Frauen und Männer aus 38 Ländern von vier Kontinenten um die  Medaillen und Pokal kämpfen. Es geht dabei  auch um die Qualifikation für die jeweiligen Meisterschaften der Kontinente in diesem Jahr. Für Europa sind das die Titelkämpfe vom 16. bis 18. September in Malaga/Spanien. 
In Berlin gleicht der Kampf auf fünf Matten alle Jahre einer EM, wobei Japans Frauen und Rußlands Männer zumeist dominant sind. Der Deutsche Judobund darf zahlenmäg das größte Aufgebot stellen. Darunter auch der Landesverband Berlin mit 15 StarterInnen, die natürlich gleichfalls ihre Können beweisen wollen. Bei den Frauen sind Janina Teßmann (-48 kg) und Michelle Goschin (+78 kg) vom BC Samurei international erfahren, bei den Männern trifft das auf Daniel Zorn (BC Randori/-90 kg), Janosch Hunfeld (KiK/81 kg) und den Deutschen Meister Henrik Noack (PSV Olympia/+100 kg) zu.
Die Wettbewerbe beginnen an beiden Tagen jeweils 10.00 Uhr, die Endkämpfe gegen 16.00 Uhr. (Presse-Info des SC Berlin - KHO)