Geschrieben von nach A. Machulik

YamamotoTag 1 1YamamotoTag2 1Von Mittwoch bis Freitag zog es wieder zahlreiche Interessenten auf die Matten des Landesleistungszentrum im Sportforum Hohenschönhausen. Es war der fünfte Lehrgang von Shiro Yamamoto (9. Dan) in Berlin, der zahlreiche Judoka auch in den Ferien auf die Tatami zog. Gemeinsam mit Makoto Katada (8. Dan) wurden die Schwerpunkte zur Nage-no-kata, Katame-no-klata und Ju-no-kata erarbeitet. Die Vizepräsidentin des JVB, Christiane Kieburg-Bauer, und die Prüfungsreferentin, Astrid Machulik, begrüßten die Gäste aus dem Mutterland des Judo  herzlich.(Fotos St. Steigmann)

YamamotoTag3 2 resizeYamamotoTag3 1 resizeDie Teilnehmer des Lehrgangs kamen aus weiten Teilen Deutschlands, Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Nordrhein-Westfalen, der Pfalz, Berlin, sowie aus der Schweiz. Bevor die Teilnehmer sich fleißig dem Training der jeweiligen Kata zugewand haben, erklärte Yamamoto sensei jeweils die Entstehung der Kata und deren tiefe Bedeutung. 
Weiterhin appellierte Yamamoto sensei an die Teilnehmer, sich auch weiter mit Kata zu beschäftigen, um das Wissen zu den einzelnen Techniken zu vertiefen und damit auch das Wissen über Judo im Allgemeinen zu verbessern.
Auch dieses Mal waren die Teilnehmer vom Lehrgang begeistert gewesen und der JVB e.V. bedankt sich bei Yamamoto sensei und Katada sensei für diesen Lehrgang, ebenso bei Maja Sori Doval für Ihre Übersetzungen. Ein Yamamoto tag 1 2Dankeschön geht auch an Astrid Machulik, Prüfungsreferentin des JVB, die den Lehrgang mit viel Engagement organisierte und leitete.
 (Fotos U. Tietz)