Geschrieben von Pressereferent

dt jugendpokal blauDieses Wochenende  stand im Zeichen des 2. Deutsche Jugendpokals der U14 in Senftenberg. Insgesamt 57 Mannschaften, 27 bei den Mädchen und 30 bei den Jungen, reisten in das brandenburgische Senftenberg. Am Ende der zwei Wettkampftage belegten die Jungen des SC Bushido  einen dritten Platz. Bei den Mädchen kam die Kampfgemeinschaft (KG) SC Berlin / BC Samurai auf einen fünften Platz.

Die Wettkämpfe begannen im Pool. Unsere Berliner Teams der Jungen vom Polizei SV, SC Bushido und ShidoSha Dojo Berlin und PSV Olympia, KG SC Berlin / BC Samurai und KG ShidoSha / SF Kladow bei den Mädchen zogen in die Hauptrunde ein.
Jungen-Wettkampf: Der SC Bushido stand nach zwei weiteren Siegen im Halbfinale. Hier unterlagen sie dem Kim-Chi Wiesbaden. Mit einem Sieg gegen den TSV Erbach im kleinen Finale konnten sie die Bronzemedaille in Empfang nehmen.
ShidoSha Berlin unterlag im zweiten Kampf Kim-Chi Wiesbaden, die am Ende den zweiten Platz belegten. Auch gegen den Vorjahressieger TH Eilbeck gelang den Berliner Jungen nicht der entscheidende Sieg.
Die Jungen vom Polizei SV unterlagen dem JC Rüsselsheim, dem Dritten von 2015. In der Trostrunde scheiterten unsere Jungen nach einem Sieg knapp dem UJKC Potsdam, dem Silbermedaillengewinnern des vergangenem Jahres.
Mädchen-Wettkampf: Gleich im ersten Kampf der Hauptrunde trafen mit den KG SC Berlin / BC Samurai und ShidoSha Berlin / FS Kladow zwei Berliner Mannschaften aufeinander. Die KG SC Berlin / BC Samurai konnte sich in Senftenberg für die Niederlage in Berlin revanchieren kämpften  sich weiter bis zum Halbfinale. Dort mußten sie sich knapp der KG KSC Strausberg / TSV Empor Dahme geschlagen geben. Im anschließenden kleinen Finale verwehrten die Mädchen Kim-Chi Wiesbaden den Berliner Mädchen einen Platz auf dem Podest und verwiesen sie auf den fünften Platz.
Für die KG ShidoSha Berlin / SF Kladow endete das Turnier mit dem nächsten Kampf in der Trostrunde. 
Der PSV Olympia traf im ersten Kampf der Hauptrunde auf den brandenburgischen Nachbarn, UJKC Potsdam. Der Kampf endete 4:0 für die Mädchen aus Potsdam, die letztendlich das Turnier gewinnen konnten. Nach einen Sieg in der Trostrunde wurden die Berliner Mädchen durch die KG BC Vorpommern / Alba 93 Boizenburg auf den Weg in das kleine Finale gestoppt. 
Die Wettkämpfe waren insgesamt sehr spannend. In vielen Begegnungen gab es ein 3:2 Ergebnis. Sieg und Niederlagen lagen da nicht weit auseinander.