Am 18.02.2011 hat die Jahrestagung der Länderbeauftragte für Menschen mit Behinderungen in Hennef bei Bonn stattgefunden. Daran hat für den JVB Hamdy Mohamed als Beauftragter für G-Judo teilgenommen und ihn auch vertreten. Es wurden aus allen Bundesländern über die jeweiligen Aktivitäten berichtet und es wurde viel Lob für den JVB ausgeschüttet, da er es in kurzer Zeit geschafft hat, gewaltig auf Bundesebene mitzumischen. 
Mit großer Aufmerksamkeit wurde Hamdy Mohameds Bericht vernommen, insbesondere über das wöchentliche, regelmäßige Kader-Training. Außerdem wurden viele Fragen über den Zustand des Kata-Trainings des G-Judos gestellt, dabei wurde u. a. eine Video-Vorführung über das Kata-Training der G-Judoka aus Berlin gemacht. Es wurden ebenfalls Fragen zu den kommenenden ersten Berliner Kata-Meisterschaften G-Judo gestellt. Hierzu wurde Hamdy Mohamed gebeten, einen ausführlichen Bericht mit Video-Aufnahmen über die Meisterschaften anzufertigen, um in Zukunft Kata-Meisterschaften auf Bundesebene bzw. Deutsche Kata-Meisterschaften im G-Judo zu veranstalten

(Anmerkung der Vizepräsidentin Breitensport, Christiane Kieburg-Bauer: „Wenn es genügend Teilnehmerinnen und Teilnehmer gibt, begrüße ich die Durchführung einer Offenen Berliner Kata-Meisterschaft, allerdings bedarf es dazu noch eines endgültigen Beschlusses des JVB- Präsidiums.“)